Soziales


Beratungsangebote

Bildung ist ein maßgeblicher Faktor für die soziale Durchlässigkeit unserer Gesellschaft und damit ein wichtiges Gerechtigkeitskriterium. Die Wahl eines Berufes und die damit verbundene Ausbildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Die sozialpolitischen Maßnahmen des AStA sind auf das Ziel der Chancengerechtigkeit auszurichten.

Die kostenlose Rechtsberatung ist ein wichtiges Instrument, um Studenten bei der Durchsetzung ihrer Rechte zu helfen und sie in finanziellen Notlagen zu schützen. Vor allem die Mietrechtsberatung muss ausgeweitet werden.

Die Sozialberatung des AStA muss von einer Fachkraft (Sozialpädagogik/Soziale Arbeit/vergleichbar) und nicht wie bisher von ehrenamtlichen Studenten durchgeführt werden, um einen hohen Standard zu gewährleisten.

Werbung für Angebote

Gute Beratungsleistungen entfalten ihre Wirkung nur, wenn möglichst viele Betroffene sie kennen und wissen, wie sie in Anspruch genommen werden. Informationsflyer müssen deshalb in allen Fachbereichen ausliegen und verteilt werden. Darüber hinaus kann im Rahmen von Veranstaltungen für Erstsemester darüber informiert werden, welche Angebote es gibt und an welche Zielgruppen diese sich richten.